Waldbaden

Unsere Welt wird immer schneller und leistungsorientierter. Man betreibt Sport, man versucht sich fit zu halten – auch mit einem riesigen Naturangebot, wie Nordic Walking, Mountainbike, Berglauf, Klettern, Tourenski usw… Und dieser Trend spiegelt zum Teil die Philosophie unserer Leistungsgesellschaft wider.

Es gibt aber immer mehr Gegenbewegungen, die diesem Trend des ständigen „besser, schneller und fitter werden wollen“ trotzen und eine davon ist das sogenannte Waldbaden. Hier geht es um eine spezielle Methode, bei der es gezielt um das Gegenteil, nämlich die Langsamkeit und die Entschleunigung in der Natur, geht.

Monika Engl vom Bildungshaus Kloster Neustift erläutert uns das Waldbaden etwas genauer:

 

 

Also auf in den Wald und eintauchen in die Natur, um wieder zu sich selbst zu finden und Kraft zu tanken.

Wer das Ganze in der Gruppe erleben möchte, kann sich zu den Lehrgängen „Waldbaden“, die wichtigsten Informationen holen auf www.kloster-neustift.it