Berufungsgericht Brescia verurteilt Durnwalder wegen Aussagen über Schülmers

Nachrichten

Das Berufungsgericht von Brescia hat den ehemaligen Landeshauptmann Luis Durnwalder wegen Rufschädigung des ehemaligen Staatsanwaltes am Rechnungshof Bozen, Robert Schülmers, mit einer Geldstrafe von 1.000 Euro geahndet. Im ersten Grad hatte das Landesgericht Mantua Durnwalder zu einem Jahr und zwei Monaten Haft und zu einer Geldstrafe von 40.000 Euro in diesem Zusammenhang verurteilt. Diese Verurteilung wurde annulliert und mit einer geringeren Geldstrafe geahndet. Durnwalder kündigte Rekurs beim Kassationsgerichtshof an. Schülmers, der 2013 Staatsanwalt beim Rechnungshof war, hatte gegen Durnwalders Aussagen über seine Vorgangsweise in Zusammenhang mit der Ermittlung zum Sonderfonds, die in den Medien erschienen waren, Klage eingereicht.