Konsequenzen für Schulschlägerei

Nachrichten

Der Fall von Gewalt zwischen zwei Jugendlichen an einer italienischen Oberschule in Bozen hat für Aufsehen gesorgt. Dabei wurde eine der Jugendlichen erheblich im Gesicht verletzt sie musste im Krankenhaus am Auge behandelt werden. Nun gibt es für die Angreiferin Konsequenzen. Sie wurde bis zum 17. April von der Schule suspendiert. Auch die Sozialdienste sind aktiv geworden und die Jugendstaatsanwaltschaft hat eine Untersuchung in die Wege geleitet. Dem Opfer wird hingegen psychologische Betreuung angeboten, um der Schülerin eine Teilnahme am Unterricht wieder zu ermöglichen.Für die Verletzung am Auge, die die 15-Jährige erlitten hat, rechnen die Ärzte mit einer Heilungsdauer von zehn Tagen.