Bürgereinkommen wirft viele Fragen auf

Nachrichten

Das von der Regierung in Rom geplante Bürgereinkommen wirft viele Fragen auf, nicht nur in Südtirol. Im Rahmen der heutigen Regionen-Konferenz hat sich herauskristallisiert, dass die Maßnahme zur Unterstützung armer und arbeitsloser Personen, in Konflikt mit regionalen Gesetzgebungen steht und Anwendungsprobleme verursacht – insbesondere was die Arbeitsvermittlung und das Arbeitsmarktservice angeht. Für Südtirol hat Landeshauptmann Arno Kompatscher heute aufgezeigt, dass das Gesetzesdekret im Widerspruch zu den autonomen Zuständigkeiten des Landes im Bereich der Sozialfürsorge steht.  Das Thema Bürgereinkommen wird in der kommenden Woche erneut auf der Tagesordnung stehen, und zwar bei der Staat-Regionen-Konferenz.