Oberstaatsanwaltschaft von Brescia: Ja zur Begnadigung von Oberleiter

Nachrichten

Die Oberstaatsanwaltschaft von Brescia hat den Antrag auf Begnadigung des Südtirol-Attentäters Heinrich Oberleiter positiv begutachtet. Der 77-Jährige hatte zuvor Staatspräsident Sergio Mattarella einen Antrag auf Begnadigung vorgelegt. Mattarella hat die Richter von Brescia nun beauftragt ein Gutachten auszustellen. Oberleiter war 1974 in Brescia letzthin zu 16 Jahren Haft wegen des Attentats am Brenner Express, zu welchem es zehn Jahre zuvor gekommen war, verurteilt worden. Der Südtiroler Oberleiter lebt derzeit in Österreich und verfügt über einen österreichischen Pass. Oberleiter gehörte der Gruppe der „Pusterer Buam“ an.