Kleine Apfel-Quark-Taschen

Rezept von Judith

 

Zutaten:

 

Teig:

– 300 g Mehl

– 1 TL Backpulver

– 80 g Puderzucker

– 1 Prise Salz

– 1 EL Vanillezucker

– 150 g Quark

– 4 EL Milch

– 6 EL Pflanzenöl

Apfelfüllung:

– 2 säuerliche Äpfel

– 2 EL Honig

– den Saft von einer ½ Zitrone

– und Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

Das Mehl, Backpulver und Puderzucker auf der Arbeitsfläche häufeln. Das Salz und den Vanillezucker dazugeben und mit dem gut abgetropften Quark, der Milch und Öl zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einschlagen und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung in der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, das Kernhaus herausschneiden und die Viertel würfeln. Zusammen mit dem Honig, dem Zitronensaft und 2-3 EL Wasser in einem Topf zugedeckt aufkochen lassen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen und zwischendurch immer wieder umrühren. Den Deckel abnehmen und leicht musig einkochen lassen. Von der Hitze nehmen und auskühlen lassen.

WICHTIG: Den Ofen auf 200°C Unter- und Oberhitze vorheizen.

Den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dünn ausrollen. Kreise von 8-10 cm Durchmesser ausstechen. Auf die Mitte 1-2 EL vom Apfelmus setzen, die Ränder mit Wasser bepinseln und zu Halbmonden falten. Leicht andrücken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

 

Zum Schluss noch aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäubt servieren und FERTIG! c“,)